8
Die vierte Woche mit dem OnePlus Nord | Front-Kameras

  1. derLenno
    The Lab - OnePlus 6 Reviewer Aug 28, 2020

    derLenno , Aug 28, 2020 :
    [​IMG]

    Waddup Party People!
    Lenno wieder, von den OnePlus Community Ambassadeuren!

    Nachdem ich letzte Woche meine Begeisterung für die 3 Nord-Filter geteilt habe, geht es heute den beiden Front-Kameras an den Kragen. Hier hat OnePlus einige große Änderungen vorgenommen:
    1. Feinste 32 Megapixel in der Hauptlinse, statt der üblichen 16MP.
    2. Das erste Mal ist eine Weitwinkel-Kamera auch vorn verbaut.
    3. Die Front-Kamera beherrscht 4K-Aufnahmen mit 60FPS.

    Selfies im Alltag
    Jetzt könnte man sagen: Selfies, das ist doch nur was für Vierzehnjährige. Für Instagram und Snapchat.

    Aber Selfies gehen eigentlich einen Schritt weiter.
    Welche Bilder hat Mama im Bilderkarton? Die mit Personen drauf.
    Welche Urlaubsbilder sorgen bei der Familie für das meiste Interesse? Die mit Personen drauf.
    Welche Bilder nimmt man mit Freunden an einem schönen Tag auf? Welche mit den Freunden drauf.
    Kunstwerke, Touri-Spots, Sehenswürdigkeiten und Pflanzen sind austauschbar und meistens tausendfach mit einer einfachen Bildersuche zu finden. Den Eiffelturm kennt jeder, aber Erinnerungen an einen unvergesslichen Trip mit Freunden lassen sich nicht ohne ebendiese Freunde auf dem Bild einfangen.

    Schon 2016 wusste man um die zahlenmäßige Wichtigkeit von Selfies Bescheid:

    Umso wichtiger, dass die Selfie-Kamera was kann. Und umso schöner, dass sie jetzt auch alle Freunde einfangen kann.


    Bisher: Problem-Zone Selfies

    Bis jetzt waren Selfies irgendwie immer die zweite oder dritte Wahl. Die Sache mit der Qualität hat sich mit der Einführung von 16 Megapixel-Cams zum Glück größtenteils erledigt. Dass man meistens gerade so 2 Leute auf ein Bild bekommen hat, komische Verrenkungen mit den Händen und lang gestreckte Foto-Arme sind aber weiterhin Normalität.

    Und: Wer gern Selfies in Instagram-Stories hochlädt, wird es kennen: Wenn vom sowieso schon kleinen Bildbereich rechts und links die Hälfte wegschneidet, der verliert noch mehr vom ursprünglichen Bild.
    Schafft OnePlus hier Abhilfe? Na klar.

    Endlich: Die richtige (Farb-)Balance!

    Bei gutem Licht schießt die Selfie-Kamera des OnePlus Nord wirklich großartige Fotos.
    Besonders gut gefällt mir, dass OnePlus endlich den Rotstich bei Tageslicht losgeworden ist. Das Weiß ist weiß, die Haut hat die richtige Farbe, Blautöne sind nicht mehr türkis und auch sonst macht die Kamera tolle Fotos.
    Der recht matte Eindruck, den die Bilder im Vergleich abgeben, ist für spätere Bearbeitungen ein Segen! Gerade die zu dunkle Orangen-Haut, die GCam bei Selfies produziert, ist beim Nord kein Stück zu sehen. Höchst subjektiv: Ich würde mich freuen, wenn die Bilder von Hause aus etwas aggressiver nachgeschärft werden. Das kann man ohne Weiteres später aber selbst machen.
    [​IMG]

    Klar und Knusprig: 32MP Hauptkamera

    Obwohl nicht auf den ersten Blick zu erkennen, macht die nochmal erhöhte Zahl an Megapixeln im Detail durchaus einen Unterschied.
    Zoomt man ins Bild rein, erkennt man nämlich schnell, dass die Front-Kamera nochmal schärfere Fotos aufnimmt.
    Während auf den ersten Blick und speziell im Bereich Social Media die Qualität des Bildes nicht so viel wiegt, wie es Belichtung und Farbtöne tun, ist es trotzdem ein schönes Gefühl, auch mal ins Detail gehen zu können.

    [​IMG]
    Zum Vergleich: Das OnePlus 3 übergeht durch die geringe Auflösung Details wie Haare, Bartstoppeln, kleine Pickelchen und so weiter. Das 8 Pro kann beinahe mit dem Nord mithalten, aber gerade bei kleinsten Details wie Bartstoppeln muss es sich dem Mid-Ranger geschlagen geben.

    Ob das für die meisten Menschen einen Unterschied machen wird, ist fraglich. Die 32MP verdienen aber auf jeden Fall Lob. Wer nicht auf sichtbare Hautunreinheiten steht, der hat die Wahl zwischen Beauty-Modi in 3 verschiedenen Stufen - wir müssen uns im Zweifel also keine Sorgen machen, dass unser Schwarm unsere Poren sehen kann!

    Low Light Selfies

    Überrascht hat mich auch, wie zuverlässig das OnePlus Nord bei dunklem Licht fotografiert. Voraussetzung ist hier allerdings: Tageslicht, und sei es noch so dunkel. In unserem Produktbriefing war die Rede von einem eigens entwickelten “Clarity-Alogrithmus”. Der kommt gut zur Geltung und macht das Nord zum ersten OnePlus-Handy seit dem OnePlus 3, mit dem man auch Abends unproblematisch Selfies schießen kann. Die Bilder bleiben scharf, detailliert und angenehm kontrastreich.

    [​IMG]

    Die gleiche Performance liefert das Nord leider nicht immer ab. Indoor-Fotos sind, ohne nachzuhelfen, enttäuschend. Die Krux ist dabei wohl künstliches Licht.
    Die Kamera versucht, das Gesicht als Orientierung für die Belichtung zu nehmen, schießt dabei aber meistens über das Ziel hinaus. Das Ergebnis: Überbelichtete Fotos, in denen das Gesicht auch ein wenig zu hell ist, ein ewiger Abstand zwischen Drücken des Auslösers und der Aufnahme des Fotos, oft ist das Ergebnis ein verwaschenes Foto. In diesen Fällen kommt die Software auch nicht mit dem Weißabgleich klar, was die Haut fahl wirken lässt.

    Andere Geräte, hier im Vergleich die Kamera des iPhone 7, versuchen gar nicht erst, was an der Belichtung oder der Farbtemperatur zu regeln. Was dabei herauskommt, ist zwar ein Wink ins andere Extrem, aber immer noch schärfer und zuverlässiger als das, was OnePlus bei der Frontkamera versucht.

    [​IMG]

    Das ist aber eine Sache der Software. Wer die Motivation hat, eigenhändig am Belichtungsregler zu drehen, kann diesem Problem recht einfach aus dem Weg gehen. Das Problem hat die Ultraweit-Kamera zum Glück nicht, die wird einfach nur etwas körnig - so wie es sein sollte.

    Sehr schade, weil die Selfie-Cam eben bei Tageslicht in allen Situationen richtig gute Fotos produziert.


    Weitwinkel-Selfies

    Getreu dem Motto “Never knew what I was missing” hat sich bei mir die Weitwinkel-Kamera als ein weiteres Highlight positioniert. Laut OnePlus nimmt die Kamera mit einem Sichtwinkel von über 100° auf, was echt ungewohnt ist. Alles in Allem kann man mit der Kamera ca. 5 sehr breite Jungs aufnehmen, oder bis zu 8 Menschen in Normalgröße.

    Da es zur Zeit nicht empfehlenswert ist, sich in größeren Gruppen zu treffen, stellt euch einfach vor, ihr trefft Obama und 4 seiner Doubles. Unglaublich? Kann aber passieren. Und dann sieht das, dank der Ultraweit-Kamera, immer noch fresh aus!

    [​IMG]

    Mit einem gewissen Gesundheitsabstand sind 3 Personen drin, ist also alles auch Corona-sicher!

    [​IMG]

    Ebenfalls eingebaut: Ein beinahe perfekter Algorithmus, der die Verzerrungen, die bei Weitwinkel-Kameras oft entstehen, zuverlässig aus dem Weg räumt. Ich hoffe, dass der es mal in die Kamera auf der Rückseite schafft, der Algorithmus ist nämlich beeindruckend akkurat.

    Ein Querverweis an die Social Media-User:
    In der Kamera auf Vollbild schalten und Weitwinkel nutzen, ist das Beste, was notorischen Selfie-Postern 2020 passieren kann! Keine abgeschnittenen Gesichter mehr, und ganz viel Platz für Sticker, Textboxen, Musik-Cover und was man bei Instagram noch so alles hochlädt! ;)


    Selfies endlich wie sie sein sollten

    Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich die Selfies des OnePlus Nord nicht nur positiv überrascht haben - vielmehr sind sie für mich zu einem der Highlights des Releases geworden. Videos in 4K60FPS sind eine nette Spielerei und für die, die die Funktion öfter nutzen, sicher ein Game Changer. Die Probleme bei künstlichem Licht fallen bei meinem Nutzungsmuster nicht zu sehr ins Gewicht - sollten aber bei dem Fokus auf die Kameras nicht existieren.
    Umso größer die Freude darüber, dass OnePlus sich mit der Weitwinkel-Kamera so gut weiterentwickelt und eine tolle Neuerung eingebracht hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine solche Funktion bei Geräten, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen sollen, bald schon Standard sein wird. OnePlus ist in diesem Fall einer der Vorreiter, der schon in der ersten Generation dank schlauer Software-Spielereien eine zuverlässige Umsetzung geliefert hat.


    Wenn ihr es bis hierhin geschafft habt: Glückwunsch und vielen Dank ^^
    In Woche Fünf kommt mein absolutes Highlight zum Vorschein: Die OnePlus Buds. Stay tuned!

    Bis nächste Woche
    Lenno
     

    #1
  2. JelleZon
    OnePlus Accessory Tester Aug 28, 2020

    JelleZon , Aug 28, 2020 :
    epic! :D

    Erneut mega guter Beitrag und auch interessant wie die Unterschiede ausfallen :)
    Auch wieder schön aufgebaut und geschrieben.

    PS: wo kriegt man so nen Model Blick her? :D
     
    Last edited: Aug 28, 2020

    #2
    derLenno, Johannes1098 and manuel19 like this.
  3. puma95
    Jelly Bean Moderator Sep 9, 2020


    #3
    derLenno and JelleZon like this.
  4. LetMeKillYou
    Cupcake Sep 29, 2020


    #4
    derLenno likes this.