120

[Invites Reloaded] Allgemeine Diskussion

  1. K3MN1K Lollipop Moderator Aug 13, 2019 at 12:54 PM

    K3MN1K, Aug 13, 2019 at 12:54 PM :
    [​IMG]

    Na Moment: Mies machen und Kritik geben sind ja zwei verschiedene Dinge. Keine Sorge. ;)

    Sehr guter Punkt! Wobei man lustigerweise im Original den Boden so hell sieht.
     

  2. K3MN1K Lollipop Moderator Aug 13, 2019 at 1:08 PM

    K3MN1K, Aug 13, 2019 at 1:08 PM :
    Zum Vergleich das Original (ist von der Perspektive minimal anders, das richtige Original habe ich schon weg gelegt). Aber hier sieht man schön den reflektierenden Boden. Eventuell erscheint es auf den ersten Blick ungewöhnlich, weil "normale" Autos keinen Alu-Boden haben. Das hier ist ja die Batterie.

    OnePlus-1.jpg

    Was Farben und Gestaltung angeht, will ich auch gar nicht natürlich sein. Mit Natürlichkeit gewinnst du keinen Blumentopf im Marketing, speziell Automotive, noch spezieller SUV. Aber Ausleuchtung sollte stimmig sein. Daher war das ein guter Punkt. Trotz des Originals habe ich den Boden nun abgedunkelt und es wirkt tatsächlich besser. Dankö.
     

  3. morpheus566 Nougat Aug 13, 2019 at 2:09 PM


  4. otto2 Lollipop Aug 13, 2019 at 2:13 PM

    otto2, Aug 13, 2019 at 2:13 PM :

    Das linke Vorderrad - das liegt nicht auf dem Boden auf, mag eventuell so sein, weil der Wagen in dieser unnatürlichen Pose dahingestellt wurde, aber das wirkt sofort gestellt. Die Reflexionen im Lack wirken fremdartig, dieser braune Sand auf den Reifen- Es wirkt alles unecht. Die Felgen von der Seite- irgendwas beißt sich für mich am Gesamteindruck. Wobei mir das Originalbild auch nicht gefällt, das wirkt total gestellt und unecht. Da ist auch das Vorderrad in der Luft- niemand stellt ein Auto so ab. Das ist halt meine persönliche Meinung- ich drücke das Gefühl aus, das ich habe wenn ich beide Bilder ansehe. Es soll kein Herabwürdigen sein, aber wenn man nicht sagt, was man fühlt- wie sollen andere dann passend reagieren? Wie will man dazulernen, wenn einem niemand sagt, was gut oder nicht gut ist?

    Mal ein Batteriesymbol vom Android Handy auf den Boden, dann wissen die Leute,was da so besonders ist und dann darf bzw. soll der sogar so hell sein. ;-)
     

  5. hennes Lollipop Aug 13, 2019 at 2:32 PM

    hennes, Aug 13, 2019 at 2:32 PM :
    Hmmm, irgendwie klingt das ziemlich resignierend, oder gar nach dem Todschlagargument, dass man nichts zu verbergen hätte.

    Dazu mal zwei Links:
    https://digitalcourage.de/nichts-zu-verbergen
    https://netzpolitik.org/2015/edward-snowden-ueber-ich-hab-nichts-zu-verbergen/

    Es gibt sogar einen WikiPedia Eintrag dazu:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nichts-zu-verbergen-Argument

    Ich bin immer der Meinung, dass es nie zu spät ist, seine Daten zu schützen, egal wann man anfängt, es hilft, immer.
    Ich möchte auch gerne nochmal jedem interessierten den Artikel/Video der E-Evidence-Verordnung ans Herz legen.
    Hier auch mal die Verordnung im Klartext.
    Ich sehe da einen massiven Angriff auf unsere Grundrechte, und somit eben auch einen harten Eingriff auf unsere Daten.
    Laut dieser Verordnung soll in der Summe folgendes passieren:
    Ermittler sollen digitale Beweise künftig direkt bei Internetdiensten aus anderen EU-Ländern abfragen können - ohne Kontrollinstanz.
    Heißt, dass die Speicherung und der Zugriff auf Daten direkt bei einem Dienstleister beantragt werden kann. Z.B. nehmen wir mal das bekannte schmähgedicht, hier fällt es unter Satiere, in der woanders nicht, heißt, dass dort wo woanders ist, kann ohne ein deutsches Gericht oder die Politik bemühen zu müssen, alle Daten über die Person hier in unserem Land einfrieren lassen, also sie schreiben z.B. einen bekannter email Provider mit 3 Buchstaben an und können fordern, alle Daten über die Person eingefroren werden. Der 3-Buchstaben-email-Provider darf darüber nichts verlauten lassen und die Personen auch nicht davon in Kenntnis setzen, geschweige ein deutsches Gericht anrufen, um die Richtigkeit der Forderung zu überprüfen.
    Whansinnig ist, dass Metadaten nicht gleich Metadaten sind, und nicht überall gleich behandelt werden, bei uns sind IP-Adressen persönliche Daten, in Spanien sind es Bestandsdaten und nicht schützenswert. Sprich die Deutsche Polizei kann auf diese Daten nur scher bis gar nicht zugreifen, während mit dieser Verordnung nun Mitgliedsstaaten dieses Recht aber eingeräumt wird.
    Die Ausweitung dieser Verordnung in die US setzt dem, erst recht mit den Forderungen der US ist das ein Eingriff in die Privatsphäre eines jeden einzelnen.

    Die Art wie man auf der Welt mit Resourcen umgeht, zeigt doch schon, wie wenig unser Verständnis vom Großen und Ganzen ist, wir verlagern die Probleme weil wir sie nicht direkt sehen, Amazonswald wird massiv abgeholzt, ich bemühe mal gerne wieder die Fußballfelder, der Verlust von weltweit 60.000 Quadratkilometern tropischer Regenwälder pro Jahr entspricht einer Fläche von 35 Fußballfeldern, in Salzwüsten wie Bolivien, Chile, Argentinien wo 70 Prozent der weltweiten Lithium-Vorkommen lagern sollten, wird kostbares Wasser verschwendet um Lithium zu fördern und Tieren ihres Lebensraumes beraubt, aber Hauptsache unsere Städte haben saubere Luft. Wir kaufen Smartphones und sonstige Gadgets in unvorstellbar kurzen Zeitzyklen, die Entsorgung findet dann unter wahnsinnigen Umständen und extremen Umweltschäden in Afrika statt. Wir verschieben unsere Probleme nur, gehen sie aber nicht an, aktuell sind wir ~ 7,63 Milliarden Menschen. Berechnungen besagen, wenn die durchschnittliche Kinderzahl um ein halbes Kind pro Frau höher läge, würde die Weltbevölkerung bis 2100 auf 16,6 Milliarden Menschen anwachsen. Bei einem halben Kind weniger würden im Jahr 2100 nur noch 7,3 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Bedenkt man, welche Resourcen benötigt werden um 16,6 Milliarden Menschen zu versorgen und und das mit dem in Vergleich setzt, was wir aktuell schon alles machen, dann ist es ein Wahnsinn, was wir machen. Hinzu kommt, dass sich daraus ergibt, dass Völkerwanderungen stattfinden werden, es gibt Menschen die sich aktuell darüber beschweren, dass Flüchtlinge zu uns kommen, bedenkt man was bei zunehmendem Klimawandel an Flüchtlingen auf uns zu kommt, dann ist das was wir aktuell haben lächerlich gering und nicht der Rede wert. Es gibt Berechnungen indem wir es bis 2040 mit 200 Millionen Flüchtlingen zu tun haben werden, also 1/4 der europäischen Bevölkerung.

    Ok, der oben beschriebene Absatz ist nur ein ganz ganz ganz kleiner Ausschnitt von dem, was wir so alles machen, und setzt man das nun in Bezug auf die Datensammelwut, dann entsteht ein Machtvakuum bei dem der alles über einen weiß, wo welche Menschen leben, was sie machen und wie sie sich politisch und religiös orientieren, welche Vorlieben sie haben und durch KI werden Prognosen für die Zukunft ausgegeben, die für die Mächtigen von nutzen ist, und den Großteil der Menschen versklavt. Ja, ich sehe es als solches an, es ist die moderne Versklavung des Menschen, nur mit unermesslichem Ausmaß um so mehr Daten vorhanden sind, um so mehr und schneller schreitet das voran.

    Ok, ich lass das mal, wahrscheinlich bin ich einfach nur ein Schwarzseher und oder zu blöd für das ganze, aber dass es auch anders geht ziege ja nicht nur ich, der alles mögliche macht um so wenig wie möglich Daten durch die Gegend zu schicken, auch andere haben das schon erkannt und dort funktioniert es ja auch.

    Ich verorte mich beim besten Willen nicht im politischen grünen Sektor, ich mache das alles auch, fahre zwei eAutos, habe zig Computer, und arbeite für gigantisch große Rechenzentren, haben Samrtphone und Co. im Gegensatz zu vielen nutze ich aber meine Geräte eben bis sie sterben, viele RZ haben eigene Energieversorgung, in Brasilien habe ich vor 10 Jahren beim Bau peinlichst darauf geachtet, dass die Energieversorgung aus eigener Photovoltaik abgedeckt wird, ich habe umfangreiche Berechnungen angestellt, welche Größe die Räumlichkeiten haben um so wenig wie möglich zu klimatisieren, Verarbeitung und Baustoffe waren Hauptbestandteil um eine zuverlässiges und energiesparendes RZ zu bauen. Ich bin kein Architekt und hatte wahrlich keine Ahnung von Materialwirtschaft in diesem Bereich, aber ich hab mich mit allen möglichen Menschen zusammengesetzt heute ist es eines der effizientesten Systeme, welches für viele als Vorbild darstellt. Ich bin aber nicht so vermessen, und glaube, dass das nun alles war, wir fangen erst an, und das müssen wir auch mal auf den Plan rufen, dass wir dort wo wir Daten speichern eben auch mal einen Rückschritt machen, nicht nur um den gläsernen Bürger speichern zu können, sondern auch um dem Herr zu werden was uns da noch erwartet. Denken wir nur an Daten missbrauch, oder gar Daten die vertauscht und oder gehackt wurden, denken wir daran, wem die Daten helfen, nein, sie helfen dir nicht wirklich, sie helfen demjenigen der sie hat, und der bestimmt was du siehst, was du bekommst und was du darfst. Sprich Mächtige werden mit Daten nur mächtiger, das fängt schon damit an, dass jemand sagt, ist doch super, ich bekomme Werbung angezeigt die mich interessiert, ich entgegne dann immer gerne, ja du siehst das was dich interessiert, aber eben keine Vielfalt mehr, wenn du gerne Schokoaufstrich ißt, dann bekommst du eben nur noch denjenigen zu Gesicht, der genug Geld hat für diese Info zu bezahlen, und das sind in aller Regel diejenigen die eh schon Mächtig sind, der kleine Hersteller mit dem ggf. weit aus besseren und billigeren Produkt wird man nicht mehr sehen. Das führt dann bis hin zu Monopolen, sieht man ja schon im elektronischen Bereich, wo Sucht man etwas im Internet, wo kauf man etwas im Internet, welches OS benutzt man, welche Geräte benutzt man. Die Vielfalt ist schon fast verschwunden und oder geht immer weiter zurück, und das Erschreckende ist, dass es mit den Menschen nicht anders ist, auch hier werden alle immer ähnlicher, wo sind sie denn die Ureinwohner, wo sind denn die Menschen die einen anderen Denkansatz habe und mal gegen den Strom schwimmen um etwas für die Gesellschaft zu machen, sie werden immer weniger, Hauptsache ist doch, dass die Kasse stimmt, zeigt doch die aktuelle Diskussion über Verpackungen, wozu brauche ich ein Plastik-Sichtfenster in einer Pappverpackung durch die man eh nichts sieht weil ein Etikett drauf klebt, wozu brauche ich einen Pappbecher mit einem Alufolie oder einer Plastikfolie zwischen Deckel und Becher, und warum zur Hölle kann man den Decke nicht aus dem gleichen Material machen wie den Becher. Das nennt sich Kostensenkung weil alles andere Geld für Forschung und Umstellung der Produktion kostet um das gleiche zu erreichen, da wird dann lieber ein RFID Chip draufgeballert, damit man so schnell wie möglich Zahlen kann, keiner denkt aber daran, dass dieser Chip zum einen ziemlich teuer sind und man diese dann auch mitbezahlt, zum anderen wird schon vor der Entsorgung gewarnt aber ganz wichtig ist, dass es Mitlerweile nicht nur Geschäfte gibt, die einen im Laden nicht nur mittels Bluetooth sondern eben auch mit RFID verfolgen, sondern eben auch andere Geschäfte registrieren einen. Ich hab schon in einem Geschäft gestanden, und mich bis auf die Unterhose ausgezogen, weil ein RFID Chip angeschlagen hat, der versteckt in einer älteren Hose war. Das Spektakel habe ich mir gegönnt, an der Kasse nackig zu machen, hinterher habe ich festgestellt, dass der Chip gar nicht Hauseigen ist, der Laden aber alles sammelt was so durchgeht.

    Zieht eure Schlüssel selbst, das sind wie immer nur meine blöden 2 cent
     

  6. K3MN1K Lollipop Moderator Aug 13, 2019 at 3:22 PM

    K3MN1K, Aug 13, 2019 at 3:22 PM :
    Unnatürliche Pose? Es ist ein SUV und soll Geländetauglich sein (wird einem zumindest vorgegaukelt - ist es nicht, ich weiß). Aber natürlich ist ein Foto eines Autos gestellt. Ich kenne kein Automotive Foto, welches im natürlichen Umfeld aufgenommen wird. Von daher bin ich mit der Pose äußerst zufrieden. Endlich ein SUV dort, wo er hingehört. Und nicht vor den Kindergarten. Überraschenderweise hat er sich sogar ganz gut geschlagen mit Allrad.

    Reflektionen im Lack sind Original. Habe ich mit Polfilter leider nicht komplett rausbekommen, allerdings ist auf dem Background auch Wald zu sehen, von daher finde ich die Reflexionen sogar gut. Ich habe eben ein weiteres Bild bearbeitet, bei dem die Reflektionen weg sind. Das sieht bisschen deplatzierter aus. Mal sehen was ich da mache.

    Der Sand auf den Reifen ist tatsächlich auch Original. Lediglich im Farbton an den "neuen" Sand angepasst.

    Ansonsten - wie gesagt - ist die Pose natürlich gestellt, aber eben bewusst so gewählt. Das Auto ist ja auch nicht abgestellt, sondern fährt gerade durchs Gelände. Marketing / Werbung von großen Auto Firmen ist bisher an dir vorbei "gefahren"? :p :D

    Und wie ich schon zu @strafer sagte: Ich nehme es auch nicht falsch auf. Alles gut! Ich nehme es zur Kenntnis und versuche einiges zu erklären. Ich hab den Mist studiert und bin (von dem was ich gelernt habe) ziemlich zufrieden mit dem Resultat. Ein paar Feinheiten habe ich noch angepasst (weniger Dreck, weniger Reflektion unten am Akku, natürlichere Reflektion des Himmels) und werde es so dem Kunden zukommen lassen. Seine Vorlagen von Mercedes waren ähnlich. Ist aktuell eben State of the Art Design. Welches mir ziemlich entgegenkommt, weil ich es auch ziemlich scharf finde. :D
     

  7. K3MN1K Lollipop Moderator Aug 13, 2019 at 3:30 PM

    K3MN1K, Aug 13, 2019 at 3:30 PM :
    @hennes Wie immer sehr interessant zu lesen.

    Schlüssel. Bewusst das "l" dran gehangen? Ziemlich lustig. Passt grad zum Auto Thema. :D

    Der erste Link... Macht mich tatsächlich ein wenig nachdenklich. Aktuell bin ich nämlich auch eher der, der das Argument hin und wieder bemüht. Aber alles was da steht, stimmt natürlich ...
     

  8. woSch Lollipop Aug 13, 2019 at 3:48 PM

    woSch, Aug 13, 2019 at 3:48 PM :
    als Agrarier eine kleine Korrektur mit dem Fußbellfeldervergleich... die jährliche Rodungsfläche 60.000 Quadratkilometer sind etwas mehr als 35 Fußballfelder passt nicht ganz...
    ... ein Fußballfeld ist rund 10.000 Quadratmeter groß ~ ca 1 ha... die 60.000 Quadratkilometer entsprechen dann 6.000.000 ha ~ 6 Mio Fußballfeldern... das ist gigantisch

    Screenshot_20190813-165027~01.jpg
     

  9. script Nougat Moderator Aug 13, 2019 at 3:57 PM


  10. ceport Nougat Aug 13, 2019 at 4:07 PM

    ceport, Aug 13, 2019 at 4:07 PM :
    Das wird noch schlimmer werden.

    Stephen Hawking sagt das Ende der Welt vorher - und es dauert nicht mehr lange. Grund für diese Entwicklung seien die fatalen Folgen der Erderwärmung, die mit zunehmend steigenden Temperaturen, Ressourcen-Knappheit, Entwaldung und dem Aussterben zahlreicher Tierarten einhergehen. Die stetig steigende Nachfrage nach Energie kostet die Erde Kraft - und wird sie somit letztendlich zerstören. Ob man die Welt noch retten könne? Hawking fällt es schwer, das zu glauben. Vielmehr beginnt er die Menschen aufzufordern, Alternativen zu suchen: Einen neuen Planeten.

    Wahrscheinlich haben wir uns aber vor der Suche vorher die Köpfe eingeschlagen.
    Die Menschheit ist doof.
     

  11. ceport Nougat Aug 13, 2019 at 4:13 PM


    strafer, morpheus566, K3MN1K and 5 others like this.
  12. woSch Lollipop Aug 13, 2019 at 4:20 PM


    strafer, ceport, morpheus566 and 5 others like this.
  13. otto2 Lollipop Aug 13, 2019 at 4:36 PM

    otto2, Aug 13, 2019 at 4:36 PM :
    Die Reflexionen im Lack sahen irgendwie unecht aus, wie durch einen Filter gejagt, ebenso der Sand an den Reifen,genau das meinte ich ja. Nicht die Existenz an sich.

    Wenn " Marketing" an mir "vorbeifährt", dann wohl genau deswegen, weil es ,leider, zu oft miserabel ist. Wenn Mercedes so einen Mist baut, muss dann Audi es nachmachen? Audi hatte mal Ideen ( Quattro auf Skisprungschanze, angeblich, nur ein Sicherungsseil dran ,der soll aber mit eigener Kraft da hoch sein???) Da haben die mal was neues gemacht, eigene Ideen und nicht nur kopiert. So konnte man jedem DAU klarmachen, wozu ein Allradantrieb gut ist.

    Siehe @hennes oben- wo ist die Vielfalt?

    Ein SUV soll ja was mit Sport zu tun haben- zumindest dem Namen nach, aber wo denn bitte? Allrad? Nun, richtiges Gelände schafft heute wohl am ehesten der LADA NIVA noch, aber so ein SUV...

    Im übrigen "fährt " das Auto auf dem Bild eben nicht durch ein Gelände, es steht auf beiden Fotos nur herum. ;)

    Kann es sein, daß die die gleiche Werbeagentur haben,a die dann ihren Kram immer wieder neu aufkocht,weil Kreativität unter Zwang eben nicht wirklich geht?

    Auch in meiner Branche kopieren die großen Hersteller einander, momentan sehen die meisten Moppeds alle aus wie Transformer Figuren, mit Zyklopen Augen,grauenhaft.
    Schaut man dann aber auf Treffen etc. was sich die meisten Menschen ansehen, sind es aber die klassischen Motorräder, mit runder Lampe, elegant geschwungenen Formen , und da schauen nicht nur die alten Säcke wie ich hin.
    Kawasaki hat versucht, mit der Z900RS alte Formen neu zu beleben, schade nur, daß die dann beim zweiten Blick manches nur halbherzig umgesetzt haben, aber gut. ( Der vordere Kotflügel beißt sich meiner Meinung nach mit dem Gesamtdesign, aber das ist Geschmack halt )
    https://www.1000ps.de/motorrad-bilder-detail-retrobike-2018-vergleich-kawasaki-z900rs-16468#1

    Mir persönlich hätten Bilder, wie das Teil den Mont Ventoux oder den Col de Turini oder sonst eine traditionelle geniale Strecke ,gerne auch eine Etappe der Paris Dakar, langdonnert und Staub aufwirbelt mehr zugesagt als sowas dahin gestelltes,denn das glaubt doch keiner mehr. :eek: Aber wer kauft auch einen SUV, Greta s Eltern schon mal nicht... :D

    So, meine 2 Cent, definitiv nicht persönlich gemeint, schon gar nicht "gegen" @K3MN1K , aber eben meine Ansicht. :)
     

    strafer, ceport, heller1967 and 3 others like this.
  14. K3MN1K Lollipop Moderator Aug 13, 2019 at 5:01 PM

    K3MN1K, Aug 13, 2019 at 5:01 PM :
    Aus Marketingsicht machen alle deutschen Hersteller nahezu alles richtig. ;)

    Audi ist in der Hinsicht ganz vorn mit dabei und nutzt Marketing immer ziemlich "frisch", also nutzt neue Vertriebswege sehr früh und effektiv (Instagram war "damals" ein gutes Beispiel). Also was das angeht, muss ich dir das erste mal fachlich widersprechen. Man kann den Deutschen Herstellern einiges vorwerfen, aber Marketing nicht. Das wissen die auch alle ganz genau, weswegen da eine Menge, eine gaaanz große Menge an Geld reinfließt.

    Auch heute machen übrigens alle Hersteller noch eigene Sachen. Audi mit der Dino Werbung. Mercedes mit der G Klasse in Harz eingegossen. BMW aktuell tatsächlich etwas weniger. Wobei da auch der Abschied von Zetsche gut "ausgenutzt" wurde. Nur sind das natürlich alles Videos / Filme und keine Fotos.


    SUVs mögen das "Sport" im Namen haben, aber mehr als optisch daran angelehnt haben sie damit nix zu tun. Das sollte aber auch klar sein. Für den Otto-Normalverbraucher (hehe) sind SUVs Geländetaugliche Alltagsautos. Was ja auch in jeder Werbung erzählt wird, wie frei man ist und welche neuen Wege man fahren kann. In die Designsprache passen die neuen Bilder also ziemlich gut. Aber ich hab ja auch schon erwähnt: Natürlich sind sie nicht Geländetauglich. Das weiß auch jeder, der sich damit beschäftigt. Nur ist das eben nur ein Bruchteil, nicht die Masse.

    Es ist ja auch ein Foto. :D
    Bewegung auf einem Foto darzustellen funktioniert nur mit Bewegungsunschärfe. Da das Teil aber gerade einen ziemlich steilen Hügel erklimmt, war das Ding ziemlich langsam unterwegs (der Hügel war ja echt, nicht Photoshop). Wenn ich jetzt einen Reifen dynamisch darstellen würde, dann vermute ich, dass es noch viel deplatzierter wirkt. Trotzdem werde ich es morgen mal probieren. Probieren kostet schließlich nichts.

    Von Audi weiß ich, dass sie keine feste Marketingagentur haben, sondern intern ein recht überschauberes Team, welches aber vieles outsourced, wodurch wiederum eine Menge Vielfalt reinkommt. Speziell in Sachen Fotos nutzt Audi viele Freiberufler und keine großen Agenturen. Von Mercedes weiß ich lediglich, dass es ähnlich sein soll, aber das kann ich nicht bestätigen. BMW hält sich da ganz bedeckt. Da kam ich noch nicht ran.

    Joa mir auch, aber das ist für mich aktuell nicht drin. :D

    "Glauben" tut aktuell sowieso keiner mehr Werbung. Darum geht es bei solchen Fotos aber auch nicht. Die sind für Social Media, für einen Blog Beitrag, höchstens noch für ein paar Flyer. Dann ist es in 2 Wochen vergessen. Aber so funktioniert das aktuell. Den Fotografen kommt es ganz gelegen, da stets neuer Content benötigt wird. Schließlich will das Social Media Team von Audi, BMW und Mercedes täglich was posten.

    So habe ich es auch nie aufgefasst. Ich hoffe, so kommt mein "dagegenstellen" jetzt auch nicht rüber. Ich mag es lediglich, zu diskutieren. :p :D
     

    strafer, ceport, heller1967 and 4 others like this.
  15. Bouncer71 Lollipop Aug 13, 2019 at 5:47 PM

    Bouncer71, Aug 13, 2019 at 5:47 PM :
    Schönen Feierabend allerseits...

    Ich hab nicht resigniert, ich bin realistisch...
    Wer am digitalen Rummel mitmacht hinterlässt Daten die Rückschlüsse zu lassen. Ohne Daten funktioniert das Spiel halt Mal nicht...

    Und dem Spruch "Nichts zu verbergen..." fand ich immer daneben...
    Ich versuche schon lange so sparsam wie möglich mit meinen Daten zu sein wie ich nicht besser weiß.
    Auch dank dir immer mehr... :)

    Immerhin hab ich es bisher geschafft, in knapp 25 Jahren Internetdasein, auf Suchmaschinen eine Un-Person zu bleiben... Wer mich googlet findet nur Namensvetter... Unter meinen Pseudonymen auch nur wenig...
    Naja, außer aus den letzten Jahren hier... ;)

    Trotzdem bin ich mir sicher Google weiß ganz genau wer dieser Bouncer71 ist...

    Ressourcen Verschwendung im kleinen hatte ich heute Mal wieder... Meine Teilebestellung konnte wegen eines Zahlendrehers vom Versender nicht zugestellt werden... Obwohl DHL all meine Daten hat, als registrierter Kunde, war es telefonisch nicht möglich die Rücksendung zu verhindern... Also anstatt z.b. die Lieferung heute bei einer Postfiliale abzuladen, geht's zurück und dann wieder zu mir...
    Hier haben meine Daten niemanden geholfen...

    Personalisierte Werbung geht mir voll auf'n Keks...
    Und hat bei mir eine gegenteilige Wirkung..
    Je häufiger mir etwas vorgesetzt wir desto weniger will ich es haben und schaue mich nach alternativen um..
    Ich will nicht das was die meinen was ich haben will...
    Wer sich in meine Entscheidungsfindung ungefragt einmischt bekommt den Finger gezeigt und die Konkurrenz darf sich freuen...
    Genauso wenn ich laufend Werbung angezeigt bekomme für Produkte die ich schon längst erworben habe...
    Nein, ich brauche keine zweite Ersatzuhr für den Backofen...
    F dich... Bei dir bestell ich nie wieder...
    Sobald das Dings da ist meld ich mich bei eBay wieder ab...

    Ja, auch am Müll muß gearbeitet werden...
    Wir deutsche sind zwar Sortier- und Sammelweltmeister..
    Solange die Industrie nicht mit zieht lässt sich im kleinen zwar viel vermeiden, aber eben nicht alles unnötige..
    Durch nen Wassersprudeler jede Menge PET, beim Fleischer Einkaufen Papier statt Plastikverpackung, Offenes Gemüse, etc... Und die Recycling Möglichkeiten müssen verbessert werden. Aber was nützt das wenn das gesamt Bewusstsein nicht da ist...
    So Leute wie Greta sind wichtig. Und vielleicht bewegt sich ja auch ein bisschen was dadurch...
    Solange ein Großteil der Weltbevölkerung in Armut, häufig auch ohne großartige Bildung und Zugang zu Informationen, werden wir der Lage wohl nicht Herr...
    Ein Kumpel war letztes Jahr für paar Monate im Kaschmir.
    Herrliche Landschaft und könnte auch wirklich schön sein, sagt er..
    Wenn nicht alles zugemüllt wäre...
    Wer kann's ihnen übel nehmen...?
    So funktioniert Entsorgung dort halt...

    Trotzdem sehe ich als hoffnungsloser Optimist positiv in die Zukunft..
    Wahrscheinlich werde ich es nicht mehr erleben, aber ich bin mir sicher die Menschheit wird wie immer das Ruder rumreißen wenn's fast zu spät ist...

    Ich mag deine blöden 2 Cents... ;)

    So ich lass jetzt ein paar Kugeln aufeinander krachen...
    Gut um abzuschalten...
    Macht euch nen schönen Abend allesamt... :D
     

    strafer, heller1967, ceport and 5 others like this.
  16. script Nougat Moderator Aug 13, 2019 at 5:50 PM


    strafer, heller1967, ceport and 5 others like this.
  17. otto2 Lollipop Aug 13, 2019 at 5:55 PM

    otto2, Aug 13, 2019 at 5:55 PM :
    Alles richtig gemacht?

    Uj, bist Du dir da wirklich sicher?

    https://www.vda.de/de/services/zahlen-und-daten.html

    Für mich geht der Trend seit 2 Jahren abwärts. Schaue ich mir diverse Gewinnwarnungen an, festigt sich dieser Gedanke.

    Dann schaue ich mir den Gesamtbestand der PKW an,und siehe da:
    https://de.statista.com/statistik/d...chschnittliches-alter-von-pkw-in-deutschland/

    https://www.welt.de/motor/news/arti...mmer-aelter-Durchschnittliches-Pkw-Alter.html

    Die Dinger werden immer älter, aber warum?

    Weil sie länger halten, ist der erste Grund, der mir einfällt.

    https://www.heise.de/autos/artikel/Zahl-der-Oldtimer-nimmt-weiter-zu-4012060.html

    Könnte hinkommen, denke ich mir so, aber da kommt noch etwas dazu:

    Emotionen!

    Und die sollte das Marketing ja - eigentlich - wecken.

    Frage ich Kunden und Bekannte, warum sie , trotz ausreichend gefülltem Geldbeutel, ein altes Auto fahren,bekomme ich oft zu hören:

    " Die neuen Autos sind -langweilig- zu perfekt- zuviel Elektronik- zu anfällig- zu teuer -haben Dinge die keiner will,aber bezahlen soll"

    Und mehr in dieser Art. Ein "gutes" Marketing hätte diese Kunden da abgeholt, wo sie stehen mit simplen Autos, robuster Technik ohne Piepskram zu einem realen Preis.


    Dacia reitet z.B. auf dieser Welle, nur schade, daß deren Autos auch immer langweiliger werden ,die Verarbeitung halt eher unter dem Durchschnitt liegt und ich fürchte, daß die genauso wie seinerzeit der Passat von VW dermaßen aufgebläht werden,bis der Markt zusammenbricht.

    Was machen die Deutschen Hersteller?
    Lügen, betrügen, sich, wenn erwischt, versuchen herauszuwinden- in meinen Augen eher schlechtes Marketing, das Geld hätte die besser für neue Technische Ideen ausgegeben, statt für Strafzahlungen und teure Umrüstaktionen.

    Folgen davon:

    https://www.dw.com/de/autoindustrie-transformation-oder-untergang/a-48116056


    Vielen Dank auf jeden Fall für einige Details,wie heute Marketing "gemacht" wird.
    So lerne ich etwas dazu, und das gefällt mir.

    Einen angenehmen Abend euch.
     

    strafer, heller1967, ceport and 4 others like this.
  18. K3MN1K Lollipop Moderator Aug 13, 2019 at 6:19 PM

    K3MN1K, Aug 13, 2019 at 6:19 PM :
    Ja, sehr sicher. ;)
    Ich glaube, du vermischst Marketing mit Design und anderen internen Entscheidungen.

    Das Marketing kann schließlich nicht wirtschaftliche Entscheidungen retten. Von denen habe ich nicht gesprochen. Das Marketing rettet dennoch der deutschen Autoindustrie den Arsch. Das war schon seit langem so und ist gerade aktueller denn je. Das sage ich persönlich, aber vor allem aufgrund verschiedener Hintergrundinfos.

    Das ist keine Frage des Marketings, sondern der Generation.


    Nein, hätte das Marketing nicht. Warum? Weil du dir die Antwort selbst gibst. Das Marketing kann nichts für betriebswirtschaftliche Entscheidungen. Es kann weder was für die Haltbarkeit, noch für die verbaute Elektronik. Das Marketing muss mit dem arbeiten, was es hingestellt bekommt. Und muss damit das beste rausholen. Das gelingt den meisten Herstellern (nicht nur Deutschen) sehr gut.

    Die Automobilindustrie ist - ich kann mich nur wiederholen - auf Marketing angewiesen und ordnet diesem dementsprechend einen hohen Stellenwert ein. Es fließt so viel Geld rein, wie bei kaum einer anderen Industrie. Die Gründe dafür sind meistens negativer Natur, aber wenn ich nur aus Marketingsicht draufschaue, dann machen sie alles richtig.
     
    Last edited: Aug 13, 2019 at 6:26 PM

    strafer, heller1967, ceport and 5 others like this.
  19. script Nougat Moderator Aug 13, 2019 at 6:36 PM


    strafer, K3MN1K, heller1967 and 5 others like this.
  20. Whitenberg KitKat Aug 13, 2019 at 6:41 PM


    strafer, K3MN1K, heller1967 and 6 others like this.