140
[Invites Reloaded] Allgemeine Diskussion

  1. Dresa91
    User of the Year 2016; Most Active User 2020 Mar 3, 2021

  2. hennes
    YaImCo Developer Mar 3, 2021

    hennes , Mar 3, 2021 :
    Also das mit dem Lightroom hatten wir ja schon mal, auch wenn man jetzt meint man könnte nicht ohne Lightroom auskommen, weil Darktable nicht gut genug ist, dann kann man immer noch ightroom auf einem Linux mit wine installieren.
    Hier mal eine Anleitung:
    https://www.tobias-bauer.de/computer/lightroom-unter-linux/

    Ähnlich geht das auch mit MS Office.
     

    Mr. BG, strafer, Whitenberg and 9 others like this.
  3. woSch
    Photography Expert Mar 3, 2021


    hennes, Mr. BG, strafer and 10 others like this.
  4. Mr. BG
    Community Hero 2020 Mar 3, 2021


    hennes, strafer, Whitenberg and 10 others like this.
  5. Dresa91
    User of the Year 2016; Most Active User 2020 Mar 3, 2021


    hennes, Mr. BG, strafer and 8 others like this.
  6. Bouncer71
    OnePlus 7 Pro Sample Shot Photographer Community Expert Mar 3, 2021

    Bouncer71 , Mar 3, 2021 :
    Danke Hennes.🤗
    Aber ich bin wahrscheinlich einfach zu bequem.

    Dann muß noch die SpyderX Monitor Kalibrierung funktionieren...
    Alles in allem, wenn Dinge nur auf Umwegen zum laufen zu bekommen sind, ist mir das zu mühsam...
     

    hennes, Mr. BG, strafer and 8 others like this.
  7. script
    Moderator Moderator Mar 3, 2021


    hennes, Mr. BG, strafer and 8 others like this.
  8. hennes
    YaImCo Developer Mar 3, 2021

    hennes , Mar 3, 2021 :
    Ich könnte jetzt einen ziemlich langen Text schrieben wieso warum weshalb, aber ich belasse es mal bei einem ziemlich kurzen Text.
    Ubuntu ist ein Unternehmen, das sich Canonical nennt welches Mark Shuttleworth gehört. Eigentlich ist es eine Debian Distribution allerdings wird immer wieder von seitens Shuttleworth aka Canonical versucht die freie Software als closed Source zu etablieren, man versucht auch ständig andere Dinge zu machen die dann aber scheitern, siehe z.B. Mir. Sie haben sich bei der Entwicklung von Wayland nicht mehr beteiligt um dann hinterher mit dem eigenen Displayserver nicht weiter zu kommen um sich dann ins gemachte Nest mit Wayland zu setzten. Da kann ich die dauernde anhaltende Kritik von Debian schon verstehen wenn sie immer wieder wiederholen, dass sie auf die Resourcen von Debian zurückgreifen aber eben nichts dazu beisteuern, was sie auch wissentlich nicht wirklich tun. Ja, vieles erinnert an Windows, und die Idee eine Distribution zu entwickeln mit der man im Home-User-Bereich Geld verdienen möchte, ist immer noch vorhanden, anstatt, dass man wie alle anderen Distributionen mit dem Firmen-Support und Longterm Solutions punktet, reicht es ihnen einfach nicht und wollen mehr und mehr bei immer weniger Kosten.
    Auf deine Frage zu antworten was ist besser, kann ich nur meine Meinung sagen, und die ist bei weitem nicht in Stein gemeiselt, für mich ist fast jede andere Distribution besser als Ubuntu, auch wenn Ubuntu für Umsteiger vielleicht die einfachste ist, heißt das aber eben auch, dass der Umsteiger sich am wenigsten mit dem System auskennt, und somit die Vorteile von Linux mehr oder weniger ganz verpuffen. Um deine Frage zu beantworten möchte ich jedoch ein wenig mehr ausholen, wir reden hier von Linux, was ungefähr einem dieser Stammbäume aussieht.
    Wir starten beim GNU-Projekt (GNU’s Not Unix) welches von Richard Stallman 1983 ins Leben gerufen und sollte ein UNIX ähnliches System werden. Da gab es noch nicht viel Windows, das kam erst ein zwei Jahre später. 1991 kam dann Linus Torwald und kündigte es in der Minix Usegroup an.
    Buggis und Freax wollte aber keiner als Namen haben also nam man den Vornamen von Linus und änderte das letzte s zu einem x um damit die Verwandtschaft zu Unix-System herzustellen. Der von Linus geschrieben Code wurde unter GNU-Lizenz gestellt sodass alle darauf zugriff hatten, daher wird es auch GNU-Linux genannt, die ihn einsetzen wollten. Dieser Namenstreit reicht noch bis und wird wohl nie beendet werden. Was aber auch damit zu tun hat, dass eben solche Finanzkalieber wie Canonical sich hier ganz stark entgegenstellen. Alle Größen der IT-Geschichte sind hier vertreten das fängt bei Andrew S. Tanenbaum seines Zeichens Minix Autor, auch Bill Gates und Microsoft mit dem Halloween Dokumente brach einen dicken Streit vom zauen und mussten sich dann sogar mit Novell zusammentun um auch wirklich die Oberhand zu bekommen. Alte bekannt die SCO Streitigkeiten mit IBM.
    So und nach und nach entwickelten sich dann enstprechende Distributionen, die bekanntesten sind
    Debian
    - Anfäglich mit Librant, und später dann auch Knopix
    - und erst ganz spät mit Ubuntu

    Red Hat
    - Direkte Abstammung von SCO Open Linux
    - Heute der bedeutendste Abstammung ist Fedora

    Slackware
    - S.U.S.E bzw. später OpenSUSE

    es bleibt am Ende eine Frage überig welche soll man nehmen, das ist immer eine Frage die sich auf das bezieht was man gerne möchte, stabil, Langzeit Support oder Rolling Releases, oft gibt es beides. Wohingegen z.B. Fedora die "Spielwiese" für Red Hat Enterprise Linux ist. Fedora testet vieles und ist ein Rolling Release, heißt sie updaten schnell und supporten nur kurze Zeit lang eine ältere Version. Am Ende bleibt es also jedem selbst überlassen, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auf meinen Rechnern nur Fedora einsetze, das ist jetzt nichts für Anfänger, auch wenn es wirklich ein gutes System ist und man es sich auch einfach gestalten kann, doch durch die Art des nur sehr kurzen Supports muss man schon wissen was man da macht. Generell halte ich aber so Distributionen wie OpenSUSE für ziemlich gut aber auch Arch Linux und CentOS. Für mich ist Ubuntu einfach zu steif und irgendwie zu unseriös, auch wenn es viel Anklang findet kann ich mit der Politik die sie verfolgen nicht übereinstimmen, dafür sie sie mir zu ähnlich mit dem was Microsoft macht, das sieht man auch welche Distributionen auf Ubuntu aufbauen, die springen alle auf den gleichen Zug auf, sie wollen sich nicht bei der Entwicklung beteiligen aber Geld mit dem normalen User verdienen, denn am Ende ist es ja so, dass die Entwickler zwar auch bezahlte Programmierer sind, aber eben der Hauptteil das in ihrer Freizeit machen und ihr Wissen und ihr Können jedem für umsonst zur Verfügung stellen.

    TL;DR
    Wenn 1.000.000 Menschen auf dem Erdball kostenlos Programm-Code für ein Projekt zur Verfügung stellen, dann finde ich es beschämend wenn man versucht mit diesem Geld zu verdienen. Es spricht nichts dagegen, dass man Hilfestellungen und oder Langzeit-Support bezahlen lässt, das ist eine Dienstleistung, aber nicht sich auf anderer Menschen Arbeit bereichert. Siehe Nachtrag

    Nachtrag: Ich muss es anders ausdrücken:
    Es spricht nichts dagegen, dass man sich Hilfestellungen und oder Langzeit-Support bezahlen lässt, das ist eine Dienstleistung, aber nicht sich mit anderer Menschen Arbeit bereichert, die sie umsonst und unter ganz anderen Gesichtspunkten, nämlich der freien Software, zur Verfügung stellen.
     
    Last edited: Mar 3, 2021

    Mr. BG, strafer, Whitenberg and 7 others like this.
  9. script
    Moderator Moderator Mar 3, 2021

    script , Mar 3, 2021 :
    Geht doch:)
     

    hennes, strafer, Whitenberg and 7 others like this.
  10. hennes
    YaImCo Developer Mar 3, 2021

    hennes , Mar 3, 2021 :
    Sorry

    Habs aber noch mal korrigiert:
    Nachtrag: Ich muss es anders ausdrücken:
    Es spricht nichts dagegen, dass man sich Hilfestellungen und oder Langzeit-Support bezahlen lässt, das ist eine Dienstleistung, aber nicht sich mit anderer Menschen Arbeit bereichert, die sie umsonst und unter ganz anderen Gesichtspunkten, nämlich der freien Software, zur Verfügung stellen.
     
    Last edited: Mar 3, 2021

  11. ceport
    Oreo Mar 3, 2021

    ceport , Mar 3, 2021 :
    Den kenne ich, der kontrolliert die Impfkosten
     

    hennes, strafer, Whitenberg and 6 others like this.
  12. hennes
    YaImCo Developer Mar 3, 2021

    hennes , Mar 3, 2021 :
    Es ist und bleibt ja jedem überlassen, aber ein "geht nicht" lasse ich heute nicht mehr gelten, sorry, aber ist so, ich kenne sogar Menschen die spielen alles mögliche an Spielen unter Linux, das war ja lange MS vorbehalten, heute gilt das nur noch in sehr wenigen Ausnahmefällen und bei einigen AAA Titeln.
     

  13. strafer
    Lollipop Mar 3, 2021

    strafer , Mar 3, 2021 :
    Hauptsache, du verliest deinen Biss nicht.

    Buchsbaum ist weg, rund einen dreiviertel Kubikmeter Grünschnitt produziert, mir eine Wunde am Oberschenkel mit der laufenden Heckenschere verpasst (nicht weiter schlimm, ist zwar nicht gerade klein, aber ein Pflaster reicht), mir den Stiel der Harke an den Kopf gekloppt, mich mit Dreck beworfen und mir nasse Füße geholt. Und heftigen Muskelkater.
    Der Tag hat sich gelohnt.
     

  14. ceport
    Oreo Mar 3, 2021


    hennes, strafer, Whitenberg and 8 others like this.
  15. hennes
    YaImCo Developer Mar 3, 2021

    Last edited: Mar 3, 2021

    strafer, Whitenberg, ceport and 6 others like this.
  16. JelleZon
    OnePlus Accessory Tester Mar 3, 2021

    JelleZon , Mar 3, 2021 :
    Ich hab leider keine Ahnung von PC Hardware.

    Aber die Namensgebung klingt schlimmer als bei Sony.
     

    hennes, strafer, Whitenberg and 7 others like this.
  17. woSch
    Photography Expert Mar 3, 2021


    hennes, strafer, Whitenberg and 7 others like this.
  18. hennes
    YaImCo Developer Mar 3, 2021

    hennes , Mar 3, 2021 :
    Ryzen 5 3600 ist ein Prozessor mit 6 Kernen und 12 Threads, wird von AMD hergestellt und kam 2019 auf den Markt. Die GTX 1080 ist eine Grafikkarte Nvidia und kam glaube ich 2016 oder 2017 auf den Markt.
    Ein heutiger Gameing-Rechner hat bei sehr guter Ausstattung einen AMD Ryzen Threadripper 3960X und eine ASUS ROG Strix GeForce RTX 3090 Grafikkarte wenn man die Kombination von @hojsimpson952 so weiterführen würde. Preise für Grafikkarte liegen bei 2569 Euro und für den Prozessor ungefähr 900 Euro.
     

    strafer, Whitenberg, ceport and 6 others like this.
  19. Bouncer71
    OnePlus 7 Pro Sample Shot Photographer Community Expert Mar 3, 2021

    Bouncer71 , Mar 3, 2021 :
    Sag ich doch...
    Ich bin ne faule Socke..😉
    Was für'n Humbug...
    Als wüssten die nicht schon genau wo wir zu finden sind...🙄
    Nur nochmals ne bürogratische Gängelei...
    Bekomm ich jetzt endlich Mal den Chip injiziert das ich net an jeder Ecke meine Daten händisch hinterlegen muß..
    Wenn das so weitergeht schalt ich die Kacke ab, hol mir meine informationen wieder in der Bibliothek und am Zeitungsstand...
    Gute Nacht allerseits...
    Also ehrlich...
    Ne jetzt Mal wirklich ehrlich...
    Das andauernde, registrieren, verifizieren, 25 Faktor authentifizieren, logout und zig hundert Passwörter mit mindestens einer Zahl und Sonderzeichen Login, Cookie-Einstellungen bearbeiten und ablehnen geht mir immer mehr auf'n Sack...
    Wenn ich als schon lese "Weiter zur Registrierung" nur weil ich mir Mal alle paar Wochen oder Monate was auf Twitter, insta, compubase, der Spiegel, anschauen will, vergeht mir die Lust...
    Dann les ich's halt net, zufrieden..?
    irgendwann stehste an der Kasse, bezahlst mit dem Handy und brauchst länger als der vor dir, der den letzten fehlenden Cent im Portemonnaie sucht..
    Jetzt aber..
    Schlaft gut..😉
     
    Last edited: Mar 3, 2021

    hennes, strafer, Whitenberg and 6 others like this.
  20. MRTLima
    KitKat Mar 4, 2021